HOBBYWING Xerun XR8 SCT 140A BEC 6A 2-4s LiPo

Artikelnummer: ROB-HW30113301

Kategorie: REGLER 1/8


99,00 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand

Lieferzeit: 4 - 5 Tage**



2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Erst beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.

Beschreibung

  •     Full-Sensored Modus Unterstützung
  •     Der erste 1/8 Wettbewerbs-ESC der zu jedem Zeitpunkt im Full-Sensored Modus arbeitet (Bei Betrieb mit einem passenden FSM HOBBYWING Motor).
  •     Kompaktes & leichtes Design
  •     Kompaktes (4.6/10.8/0.8mm kleiner als der XR8 Plus in Länge/Breite/Höhe) und leichtes (36.5g leichter als der XR8 Plus) Design erleichtert den Einbau des ESC in Fahrzeuge mit kompaktem Chassis wie Buggy's und Tourenwagen.
  •     Programmieren / Upgraden /  Wireless Datenverbindung
  •     Mit Hobbywing's "WiFi Express" Modul und iPhone oder Android Smartphone (mit installierter HOBBYWING WiFi Link Software), können über Wifi Programmparameter und Firmware Upgrades durchgeführt sowie relevante Daten des ESC vom Fahrerstand aus geprüft werden.
  •     Coasting (Rollen)
  •     Der XR8 SCT bietet eine außergewöhnliche Coasting Funktion (Ausrollfunktion) beim Gaswegnehmen, welche das Trägheits- und Impulsgefühl eines echten Fahrzeuges simuliert. Dies verbessert das Fahrverhalten bei Verwendung von leistungsstarken Motoren enorm, da die elektromagnetische Bremswirkung solcher Motoren sich sonst plötzlich auswirkt und ein zu beachtender Faktor bei der Fahrbarkeit und Manövrierbarkeit wird.
  •     Thermischer Kondensatorschutz
  •     Der thermische Filterkondensatorschutz des XR8 SCT schützt Kondensatoren effektiv vor defekten und dadurch entstehenden, irreversiblen Schäden des ESC durch Überlastung.
  •     Eingebautes Hochvolt Super BEC
  •     Hochvolt Super BEC mit einem Ausgangsstrom bis zu 15A und einer umschaltbaren Ausgangsspannung von 6V-7.4V erlaubt die Verwendung von leistungsstarken High-Torque und HV-Servos.
  •     Hohe Zuverlässigkeit & Haltbarkeit
  •     Der XR8 SCT ist mit den zuverlässigsten und hochwertigsten Komponenten ausgestattet und verfügt über die modernste Firmware. Gleichzeitig ist der XR8 ESC in der Lage, unübertroffene Leistung für die meisten "Hardcore" Rennanwendungen zur Verfügung zu stellen, aber auch reaktionsschnell genug, um vor Überlastung zu schützen, egal ob durch Betrieb oder durch Benutzer.
  •     Elektronischer Schalter mit hoher Sicherheit
  •     Der elektronische Schalter mit einer Lebensdauer von über 50000 Schaltzyklen ist absolut wasserdicht, staubdicht und stoßfest.
  •     Hocheffiziente Wärmeableitung
  •     HOBBYWING's patentiertes Kühlsystem nutzt proprietäre wärmeableitende Kupferbahnen für eine schnelle und effiziente interne Wärmeableitung von den MOSFET's zum CNC gefrästen Aluminium Kühlkörpergehäuse. Der Lüfter ist stoßdämpfend gelagert, um mögliche Ventilatorschäden durch Sprünge, o.ä., auf ein Minimum zu reduzieren.

XR8 SCT Features

  •     Kompatibel mit Sensored/Sensorless Brushless Motoren. Im Sensored Modus ist der ESC kompatibel mit den meisten am Markt befindlichen, populären Brushless Motoren. Im Sensorless Modus ist der ESC kompatibel mit 99% der am Markt befindlichen Brushless Motoren.
  •     Full Sensored Modus wird unterstützt (bei Betrieb dieses XR8 SCT/Plus ESC mit einem FSM fähigen HOBBYWING Sensored Motor) für eine lineare & sanfte Leistungsentfaltung.
  •     Turbo Timing Technologie (integriert in diesen XR8 SCT/Plus ESC) für maximale Leistung eines passenden HOBBYWING Sensored Motors.
  •     Internes Super-BEC mit umschaltbarer Spannung von 6V/7.4V und Konst./Spitzenstrom von 6A/15A um HT und HV Servos verwenden zu können.
  •     Zuverlässiger, elektronischer, absolut wasser- und staubdichter sowie stoßfester Schalter eliminiert Probleme mechanischer Schalter.
  •     Wärmeableitendes Aluminumgehäuse.
  •     Separate Programmierbuchse für einfache Verbindung des ESC mit der LCD Programmierbox.
  •     Proportionalbremse mit 9 stufiger Einstellmöglichkeit der maximalen Bremskraft und einstellbarer Drag Brake von 0 bis 100%.
  •     9 Einstellmöglichkeiten für Beschleunigung/Punch von soft bis aggressive zur Abstimmung auf verschiedene Fahrzeuge, Reifen und Strecken.
  •     Innovative COAST Funktion bewirkt dass sich das Fahrzeug beim Gaswegnehmen wie ein echtes Fahrzeug verhält, verhindert das plötzliche Abbremsen bei Verwendung starker Motoren und verbessert das Fahr- und Kontrollgefühl.
  •     Kondensatorschutz: Innovativer Kondensatorschutz schützt diese effektiv vor defekten und dadurch entstehenden irreversiblen Schäden verursacht durch Überlastung des ESC.
  •     Multiple Schutzschaltungen: Motor-, Unterspannungs-, Temperatur, Überlastschutzschaltung und Fail Safe (Signalverlustschutzschaltung).
  •     Erweiterte Programmierung über die Multifunctions LCD Programmierbox (optional) oder das WiFi Modul (optional).
  •     Firmware Upgrade über die HOBBYWING Multifunctions LCD Programmierbox (optional) oder das WiFi Modul (optional).

XR8 SCT - Technische Daten

Artikelnummer
HW30113301

Konst.- / Spitzen-Strom
 
140A / 880A

Motortypen
 Sensorless / Sensored Brushless Motor

Anwendung 
1/10th SCT / Truck/Monster Truck & 1/8th Buggy / On Road Racing

Motorlimit 
Mit 2S LiPo / 6 Zellen NiMH: 3660er Motor, KV=6000;
Mit 3S LiPo / 9 Zellen NiMH: 3660er Motor, KV=4000;
Mit 4S LiPo / 12 Zellen NiMH: 3660er Motor, KV=3000 4268er Motor, KV=2500.

LiPo / NiMH Zellenzahl
 2-4S Zellen LiPo / 6-12 Zellen NiMH

BEC Ausgang 
6V/7.4V umschaltbar, Dauerstrom 6A (Switch-mode)

Lüfter
Versorgt durch BEC Spannung 6V/7.4V

Steckersystem
Eingang: Ohne Stecker  /  Ausgang: Ohne Stecker

Abmessungen / Gewicht 
54,1 x 37,2 x 36,1 mm (m/Lüfter) / 90,5g (ohne Kabel)

Programmieranschluss
Lüfter / Programmier - Anschluss


MARKE / HERSTELLER: Hobbywing
RC KOMPONENTEN: Regler
Versandgewicht: 0,30 Kg

Funktionen erklärt:

1. Running Modus:

Im Modus "Vorwärts mit Bremse" kann das ferngesteuerte Modellauto vorwärtsfahren und dabei abgebremst werden, es kann aber nicht rückwärtsfahren. Dieser Modus ist passend für Wettbewerbseinsätze.

Der Modus "Vor- / Rückwärts mit Bremse" bietet zusätzlich die Rückwärts Fahrfunktion. Dieser Modus ist gut für das Training geeignet. Hinweis: Im Modus "Vor- / Rückwärts mit Bremse" muss man einen Doppelklick mit dem Gashebel durchführen, um das Modell rückwärts fahren zu lassen. Wenn Sie den Gashebel, bzw. Gassteuerknüppel zum ersten Mal vom Bereich für die Vorwärtsfahrt in den Bereich für die Rückwärtsfahrt bewegen, beginnt der Regler mit dem Abbremsen des Motors, das Modell fährt aber noch nicht rückwärts. Wenn dann der Hebel wieder in den Bereich für die Rückwärtsfahrt bewegt wird (2. Klick) wird die Drehzahl auf "Null" abgebremst, das Modell stoppt und beginnt danach rückwärts zu fahren. Diese Doppelklick Methode soll verhindern ungewollt rückwärts zu fahren.

2. LiPo Zellen:

Wir empfehlen dringend diese Einstellung auf manuell zu setzen, weil die automatische Erkennung manchmal zu Fehlern führen kann. Im automatischen Betrieb kann der ESC nur 3S, 4S und 6S Akkus erkennen. Es könnte ein entladener 4S LiPo Akku für einen voll aufgeladenen 3S LiPo gehaltenwerden. Dann stimmt die Unterspannungsabschaltung nicht und es könnte zu einer Tiefentladung
kommen.
Hinweis: Sie müssen für die Erkennung der Zellenzahl die Einstellung "Automatisch" vorgeben, dann können NiMH- oder 5S LiPo Akkus verwendet werden, außerdem muss für die Unterspannungsabschaltung die individuelle Einstellung mit den entsprechenden Werten gewählt werden.

3. Unterspannungsabschaltung:

Diese Funktion wird hauptsächlich verwendet, um einen LiPo Akku vor einer Tiefentladung zu schützen. Der Motorregler überwacht ständig die Akkuspannung, sollte die Spannung unter den Grenzwert sinken, wird die Ausgangsleistung auf 50 % reduziert. Bleibt die Unterspannung bestehen, wird nach 10 weiteren Sek. der Regler abgeschaltet. Dabei blinkt die rote LED kurz. Damit wird angezeigt, dass die Unterspannungsfunktion aktiv ist. Bei Verwendung von NiMH Akkus sollte die Unterspannungsabschaltung deaktiviert werden.

Option 1: 

Ausgeschaltet
Es findet keine Unterspannungsabschaltung statt, für LiPo Zellen empfehlen wir diese Option nicht, der Akku könnte sonst zerstört werden. Bei NiMH Akkus sollte sie ausgewählt werden.

Option 2: 

Automatisch
Der Regler ermittelt automatisch die Zellenzahl des verwendeten Akkus und ermittelt daraus die Abschaltspannung auf der Basis von 3,1 V pro Zelle. Beispiel: Bei einem 4S LiPo Akku greift bei 4x 3,1 V = 12,4 V die Schutzeinrichtung.

Option 3: 

Individuelle Einstellung
Bei dieser Option kann die Abschaltschwelle im Bereich von 5,0 V bis 20,0 V entsprechend des eingesetzten Akkus vorgegeben werden. Vergewissern Sie sich, dass die richtige Einstellung vorgenommen wurde. Beispiel: Bei einem 4S Akku und einer Schwelle von 3,0 V / Zelle muss ein Wert von 12,0 V eingestellt werden.
Hinweis: Wenn der Unterspannungsschutz ausgeschaltet ist und Sie LiPo Akkus benutzen, achten sie unbedingt auf Leistungsänderungen am Modell. Verringert sich die Leistung brechen Sie die Fahrt ab, um den Akku zu schützen. Bei einem 5S LiPo Akku muss diese Option ausgewählt werden.

4. Regler Übertemperaturschutz:

Durch diese Schutzfunktion wird der Motor gestoppt, wenn die Temperatur den eingestellten Wert überschreitet, dabei blinkt die grüne LED. Wenn der Regler wieder abgekühlt ist, kann er wieder betrieben werden.
Warnhinweis: Setzen Sie diese Einstellung nicht auf deaktiviert, außer bei speziellen Einsätzen. Andernfalls kann der Regler und der Motor zerstört werden.

5. Motor Übertemperaturschutz:

Der Motor wird automatisch abgeschaltet und die grüne LED blinkt, wenn die eingestellte Temperaturgrenze überschritten wird. Der Motor wird erst wieder angesteuert, wenn die Temperatur deutlich zurück gegangen ist.
Achtung: Setzen Sie diese Einstellung nicht auf deaktiviert, außer bei speziellen Einsätzen. Andernfalls kann der Regler und der Motor zerstört werden. Bei anderen Fabrikaten als Hobbywing Motoren kann es durch unterschiedliche Wärmesensoren dazu kommen, dass zu früh oder zu spät ausgelöst wird. In solchen Fällen deaktivieren Sie den Schutz und überprüfen Sie regelmäßig die Motortemperatur
mit einem Infrarot Thermometer. Sie können auch vorsichtig die Hand auflegen, um die Temperatur zu prüfen.

6. Motor Drehrichtung:

Wenn der Gashebel gezogen wird, dreht der Motor links herum, wenn links eingestellt ist. Er dreht rechts herum, wenn rechts eingestellt ist. Generell fährt das Auto vorwärts, wenn der Motor links herumdreht. Bei einem von der Norm abweichenden Chassis passen Sie die Drehrichtung an.

7. BEC Spannung:

Es stehen zwei Optionen zur Verfügung. 
Option 1: 6,0 V: Für normale Servo, darf nicht für HV Servos eingestellt werden, sonst arbeiten solche Servos nicht richtig
Option 2: 7,2 V: Für HV Servo, darf nicht für normale Servos eingestellt werden, sonst werden solche Servos zerstört

8. Max. Bremskraft:

Der Motorregler bietet die Möglichkeit der Einstellung einer proportionalen Bremsfunktion.
Die Bremse wird mit Hilfe des Gashebels ausgelöst. Die maximale Bremskraft wird erreicht, wenn der Gashebel voll in Richtung Bremse gedrückt wird. Eine sehr große Bremskraft verkürzt die Bremszeit und den -weg, kann aber das Getriebe beschädigen. Bei der Option "deaktiviert" kann das Modell nicht mit dem Motor abgebremst werden. Dann muss eine traditionelle mechanische Scheibenbremse verwendet werden.

9. Max. Rückwärtsfahrt:

Mit diesem Menüpunkt kann man vorgeben, wie schnell ein Fahrzeug rückwärtsfahren kann. Wir empfehlen nur für robuste Fahrzeuge die hohe Einstellung.

10. Start Modus:

Der Regler bietet insgesamt fünf verschiedene Startmethoden, von "weich" bis "sehr aggressiv". Sie können die richtige Methode nach Ihren Vorlieben einstellen. Bitte beachten Sie, dass für die Methoden "4 und 5" hochwertige Akkus eingesetzt werden müssen, sonst bringen diese Methoden keinen Vorteil. Der Motor läuft nicht richtig, weil die Akkuspannung zusammenbricht. In einem solchen Fall wählen Sie einen Akku mit höherer Entladungsrate.

11. Drag Brake:

Stellen Sie die Höhe dieser Bremseinstellung in der neutralen Gasposition so ein, dass die geringste Bremswirkung eines normalen Bürstenmotors simuliert wird. Dies verlangsamt das Fahrzeug sanft.
Hinweis: Die Schleppbremse wirkt nicht, auch wenn Sie auf einen beliebigen Wert ungleich "0" eingestellt ist, wenn der folgende Parameter nicht auf 0 % eingestellt ist.

12. Coast:

Diese Option ermöglicht es dem Motor nach und nach auf eine niedrige Drehzahl zurück zu kommen, wenn der Gassteuerknüppel abrupt von Vollgas auf die Neutralposition gestellt wird. Das Fahrzeug wird nicht abrupt bremsen, es verhält sich wie ein normales Auto. Umso größer der Wert, umso deutlicher fällt sie Wirkung aus. Bei einer "Coast" Einstellung von "0" ist die Funktion deaktiviert, eine Einstellung von 20 % entspricht der max. Vorgabe.
Was ist Coast?
Wenn ein Fahrzeug mit einem kleinen Ritzel und einer großen Übersetzung ausgestattet ist, kommt es zu einem starken Bremseffekt, wenn der Gashebel zurück genommen wird, man spricht von einer Getriebebremse. Die Hobbywing Coast Technologie vermeidet dieses, das Auto rollt weiter, als wenn ein großes Ritzel verwendet wird. Daraus resultiert ein besseres Steuergefühl, ähnlich wie bei Bürstenmotoren.

13. Neutral Bereich:

Diese Option stabilisiert die neutrale Zone des Gashebels, damit das Fahrzeug weder langsam vor- noch rückwärts fährt. Der Neutralbereich kann an den jeweiligen Sender angepasst werden.

14. Drive Mode:

Option 1: Sensor- und Sensorloser Betrieb, Hybrid
Der Regler steuert den Motor beim Startprozess und bei niedrigen Drehzahlen im Sensor Betrieb, danach wird in den sensorlosen Modus umgeschaltet.
Option 2: Vollständiger Sensor Betrieb
Der Motor muss mit Hallsensoren ausgerüstet sein, der Wirkungsgrad wird dadurch verbessert und die Option "Turbo Timing" kann aktiviert werden, allerdings benötigen Sie einen passenden Hobbywing Motor.
Achtung: Wählen Sie diese Option nicht, wenn kein passender Hobbywing Motor eingesetzt wird, dies gilt besonders, wenn ein 4-poliger Motor eingesetzt wird, der Regler und der Motor könnten sonst beschädigt werden. Wenn Sie diese Option wählen und das Sensorkabel ist nicht angeschlossen, kann der Regler den Motor nicht ansteuern.

15. Boost Timing:

Dieser Wert kann im Bereich von 0 bis Grad eingestellt werden, das hat drei Vorteile.
1) Der Regler wird kompatibel zu vielen Motoren, bei einigen passt die Standardeinstellung von 0 Grad, andere müssen für optimale Funktion angepasst werden.
2) Es wird eine Feineinstellung der Maximaldrehzahl ermöglicht. Je größer die Einstellung je höher wird die Drehzahl.
3) Es kann der optimale Betriebspunkt eingestellt werden.
Achtung: Wenn das Timing geändert wurde, müssen die Auswirkungen erst genau geprüft werden.

16. Turbo Timing:

Dieser Wert kann im Bereich von 0 bis Grad eingestellt werden. Der eingestellte Wert wird bei Vollgas aktiviert, der Motor entfesselt dann sein volles Potential.

17. Turbo Delay:

Mit diesem Wert bestimmen Sie wann das Turbo Timing wirklich aktiviert wird nachdem Vollgas gegeben wurde. Wenn diese Option auf "INSTANT" (keine Verzögerung) eingestellt, wird sofort nach Erreichen des Vollgaspunktes das Turbo Timing aktiviert. Sind andere Werte eingegeben, muss der Gashebel mindestens solange auf Vollgas stehen.
Hinweis: "Turbo Timing" und "Turbo Delay" funktionieren nur wenn der Drive Modus auf vollen Sensor Betrieb eingestellt ist.

 

Bewertungen (0)

Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Frage zum Produkt

Kontaktdaten
Frage zum Produkt



Modellbau Offner - Onlineshop Cookie-Politik

Dieser Shop verwendet Cookies - sowohl aus technischen Gründen, als auch zur Verbesserung Deines Einkaufserlebnisses. Wenn Du den Shop weiter nutzt, stimmst Du der Nutzung von Cookies zu. (mehr Informationen)